Fremder Spanner

27. Juli 2014

200 x 250 Sexgeschichten - Pornogeschichten - Fickgeschichten - Erotikgeschichten 13Der Fremde Spanner – Sexgeschichten

Sexgeschichten. Es war Mittwochmorgen, Mitte Juni, ich hatte wie immer den Vormittag frei, die Kinder waren im Kindergarten und mein Mann in der Firma. Es war ein schöner Morgen, die Sonne schien  und  es waren sicher 25°C, was also zuhause in der Bude sitzen. Ich nahm mir eine Decke, meine Fotokamera und beschloss ein wenig die Natur zu erkunden. Ich schwang mich aufs Fahrrad und schaute hier und schaute da, lief durch Weinberge und angrenzende Waldstücke, bis ich auf eine Lichtung kam, man konnte sie vom Weg aus nicht sehen, war zumindest meine Meinung, also beschloss ich hier ein wenig zu verweilen.

Nachdem ich meine Decke ausgebreitet hatte, legte ich mich in die Sonne und genoss den Moment der Ruhe, nur ein Paar Vögel sowie waren zu höre. Ich träumte ein wenig und entschloss mich ein paar Fotos von der Natur zu machen, aber warum nur von der Flora und Fauna, ich bin doch auch nicht so schlecht anzusehen und gut gewachsen, also entschloss ich mich dazu, ein paar Fotos von mir zu machen. Ich verlor irgendwann sämtliches Gefühl für Zeit und vor allem die Angst vor dem gesehen werden, ich entschloss mich also die Fotos von mir erotisch zu gestalten und war schließlich Nackt wie Gott mich schuf. [weiterlesen…]

Der 3. Mitspieler

20. Juli 2014

200 x 250 Sexgeschichten - Pornogeschichten - Fickgeschichten - Erotikgeschichten 12Der 3. Mitspieler – Sexgeschichten

Sexgeschichten. Es war ein Freitagabend wie jeder anderer, mit der Ausnahme dass die Kinder außer Haus waren und ich einen „Freund“ eingeladen habe. Ich, der Mann im Haus, habe Ihn in bei Joy, nach vielen Kriterien herausgesucht, Größe, Sauberkeit, Statur, Wohnort und natürlich nach Sympathie beim schreiben.

Ich ließ Badewasser ein, dekorierte das Badezimmer mit Kerzen und öffnete eine Flasche Sekt für Sie, sichtlich überrascht, freute sie sich aber dennoch und legte sich sogleich ins warme Wasser. Nach einer halben Stunde und ca. ein paar Gläser Sekt holte ich sie aus dem Bad, noch Nackt und durch das warme Wasser und den Sekt leicht betüdelt, führte ich Sie ins Schlafzimmer, wo Kerzen die Stimmung erhellten und der Sekt aus dem Bad bereit stand. Wir küssten uns, liebkosten uns, tranken den Sekt und öffneten gar eine zweite Flasche. Sie war leicht benebelt, vom Sekt, den Küssen oder vor Erregung, das war nicht mehr zu erkennen. Ich bat sie, ihr Catsuit anzuziehen und sich anschließend auf das Bett zu stellen, wo ich ihr die Hände über den Kopf fesselte und an einer Boxsackhalterung an der Decke fixierte. Ihr gefiel es sichtlich, ihre Brustwarzen waren erregt und hart. [weiterlesen…]

Sex für Exklusiv

13. Juli 2014

200 x 250 Sexgeschichten - Pornogeschichten - Fickgeschichten - Erotikgeschichten 5Sex für Exklusiv – Sexgeschichten

Sexgeschichten. Wir erreichten schließlich Berlin und Johanna erklärte uns, dass wir in der Wohnung eines Bekannten unterkommen würden. Sie öffnete die Wohnungstür und wir betraten eine große Altbauwohnung, die Einrichtung war modern und luxuriös. Johanna kannte sich hier aus und zeigte uns die Wohnung, kochte Kaffee und ließ sich ein Bad einlaufen. Ich machte es mir auf dem Sofa bequem und Ina setzte sich zu mir und schaltete den Fernseher ein. „Wie fühlst du dich?“ fragte sie mich interessiert. Gut, antwortete ich… es ist alles sehr neu und aufregend und man kann nie sagen was als Nächstes passieren wird. „du wirst dich an ihre Spielchen gewöhnen und auch daran, dass sie ihre Lust an dir auslebt.“ Ina war neugierig und wollte zu gerne wissen, was gestern Nacht mit Manu gelaufen ist… ich wollte ihr aber nichts darüber erzählen. Ich erfuhr von Ina, dass auch er ein guter Kunde von Johanna ist und er sonst von Nick bedient wird und er oft über Nacht bei den beiden bleibt.

Sie erzählte mir, dass auch diese Wohnung einem Kunden gehört, er ist vermögend und die drei haben ihn schon oft besucht… „sein Schwanz ist der Hammer, er hat mich schon oft zu einem mega Orgasmus gefickt auch Johanna lässt es sich von ihm machen und Nick darf sie dabei lecken… so mag es der Kunde besonders gerne.“ Mit den Händen zeigte sie mir die Größe seiner Männlichkeit. „vielleicht wirst du ihn kennen lernen und er wird auch dich ficken“ sie grinste mich an… „Johanna liebt es ja, wenn es sich Männer gegenseitig machen und du magst es inzwischen scheinbar ja auch“ [weiterlesen…]

Die verbotene Frucht

5. Juli 2014

200 x 250 Sexgeschichten - Pornogeschichten - Fickgeschichten - Erotikgeschichten 4Die verbotene Frucht – Sexgeschichten

Sexgeschichten. Meine Jungfräulichkeit habe ich relativ früh verloren, meine wahre Lust an Sex dafür erst spät entdeckt. Am Anfang beschränkten sich meine Erfahrungen darauf, mit Jungs zu fummeln, ihnen einen zu blasen oder mit ihnen zu schlafen, aber wirkliche Lust empfand ich dabei nie, geschweige denn, dass ich gekommen wäre. Orgasmen kannte ich lange Zeit nur von meinem eigenen Fingerspiel, meistens in der Dusche oder Badewanne. Es war ja nicht so, dass ich nicht erregt war, im Gegenteil.

Meine Gedanken schwirrten nur so um Sex, aber die Jungs, mit denen ich etwas hatte, wussten scheinbar nicht, wie sie im Bett agieren mussten, um mich zu befriedigen. Der einzige, der mich je so richtig erregt hatte, war mein erster Freund gewesen, aber leider war der inzwischen beim Bund gelandet und fest vergeben. Somit blieb mir nicht anderes übrig, als regelmässig meine Finger zu nutzen und bald begann ich, dies auch zu tun, wenn ich nicht im Badezimmer war. Ob beim Fernsehen im Wohnzimmer, beim Sonnen im Garten des Hauses, in dem ich mit meiner Familie wohnte oder auch in der Umkleide des Schwimmbads, immer öfter ertappte ich mich dabei, wie meine Finger an meinen Schamlippen spielten oder in mich eindrangen. [weiterlesen…]